In den Vorbereitungen zu unserem Eisenbahnfest im Mai 2007, wurde die Idee geboren möglichst viele Lokomotiven der Baureihe 86 nach Schwarzenberg zu holen um dem Jubiläum "75 Jahre Baureihe 86 in Schwarzenberg" einen würdigen Rahmen zu geben. Dazu sollten 86 001 aus Chemnitz, 86 283 aus Neuenmarkt-Wirsberg und 86 607 aus Adorf anreisen. Nachdem sich leider herausstellte, daß 86 001 nicht mehr lauffähig ist, beschränkte sich die Aktion auf die beiden letztgenannten Maschinen. Vom Aufwand dieses Unternehmens sollen die folgenden Bilder berichten.

Am 24. März 2007 reisten einige Vereinsfreunde nach Neuenmarkt-Wirsberg und Adorf. Dort wurden von den beiden 86ern die Treibstangen abgebaut und die Lokomotiven lauffähig hergerichtet.

Am 11.05.07 reiste wiederum eine kleine Gruppe Vereinsfreunde nach Neuenmarkt-Wirsberg und Adorf. Diesmal hatten wir aber unsere 106 992 dabei um die beiden 86er nach Schwarzenberg zu holen. Die Hinfahrt wurde gleich genutzt um einen Silberling nach Neuenmarkt-Wirsberg zu überführen.

In Hof gab es noch die Lokomotive D06 der Regentalbahn zu sehen.

Der 12.05.2007 war schließlich der Tag der Überführung. Bei miesestem Wetter startete unser Züglein in Neuenmarkt-Wirsberg. In Gutenfürst war der erste längere Aufenthalt. Nach einem unbequemen Nachölen der Dampfloklager, im Gleisbett, konnte der uns überholende Güterzug aufgenommen werden.

Ungeduldiges warten auf die Weiterfahrt.

In Mehltheuer hatten wir wieder dem planmäßigen Zugverkehr Vorfahrt zu gewähren. Doch jetzt besserte sich das Wetter.

Nachdem 86 283 in Plauen ob. Bf abgestellt wurde, fuhren wir mit der 106 nach Adorf. Dort wurde 86 607 angehängt und es ging zurück nach Plauen.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir fast 2 Stunden Vorsprung auf unseren eigentlichen Fahrplan herausgefahren und freuten uns auf einen zeitigen Feierabend. Doch durch Bauarbeiten in Plauen durften wir die ganzen 2 Stunden in Weischlitz abwarten, ehe es weiterging.

Während der Wartezeit wurde noch der planmäßige IRE nach Leipzig aufgenommen.

Dann durften auch wir wieder nach Plauen fahren. Dort wurde unser Zug komplettiert und Mittagspause mit Leckerem vom Grill, der zwischen den Gleisen aufgebaut wurde, gemacht.

Nach unserer Pause ging es weiter Richtung Schwarzenberg. Hier im frühlingshaften Vogtland, bei Ruppertsgrün.

Dank der guten Fahrweise unseres Lokführers und der guten Zusammenarbeit mit der BZ in Leipzig, erreichten wir Zwickau ohne weitere längere Aufenthalte.

Einen Kreuzungshalt gab es noch in Schlema unterer Bahnhof.

Nachdem die Maschinen ohne größere Probleme Schwarzenberg erreicht hatten, wurden die Treibstangen wieder angebaut.

Der Lohn der Mühe.

Doch damit war erst die Hälfte der Arbeit getan. Nach dem Fest mußten die Treibstangen wieder abgebaut werden und die Maschinen wieder an Ihre Standorte gebracht werden. Natürlich wurden durch die Vereinsfreunde auch die Treibstangen am jeweiligen Standort wieder angebracht.

Am 24.05.2007 wurden die beiden 86er wieder an ihre Heimatstandorte zurückgebracht. Die Aufnahme entstand in Oberkotzau.

Ein Dank geht hiermit an alle Vereinsfreunde, die am Gelingen dieser Veranstaltung mitgearbeitet haben und an die Eisenbahnfreunde in Neuenmarkt-Wirsberg und Adorf für die freundliche Unterstützung.