Am 09.11. startete der VSE-Museumszug als  "Pfefferkuchenexpress" von Schwarzenberg nach Pulsnitz, um den dortigen Pfefferkuchenmarkt zu besuchen. Gezogen wurde der Zug dieses Mal von der historischen Diesellokomotive 112 565 der Pressnitztalbahn GmbH.

Wie vor jeder Sonderfahrt üblich wurde der Wagenzug auf Hochglanz gebracht.

Auch die Zuglokomotive erfuhr liebevolle Pflege.

Am Morgen des 09.11. ist der Sonderzug in Einsiedel unterwegs.

Ausfahrt aus Chemnitz Hbf.

Die tolle Komposition aus V100 und Lowa-E5-Wagen beim Zwischenhalt in Flöha.

Der "Pfefferkuchenexpress" auf dem Viadukt bei Muldenhütten.

Nachdem die Fahrgäste in Pulsnitz den Zug verlassen hatten, ging es weiter nach Kamenz. Dort wurde im ehem. Bahnbetriebswerk der Heizwasservorrat der 112 ergänzt.

Der Leereisezug wartet in Kamenz auf die Abfahrt nach Pulsnitz um die Fahrgäste wieder aufzunehmen.

In Aue musste wegen einer kleinen Verspätung dem regulären Personennahverkehr Vorrang eingeräumt werden. Daher wurde Schwarzenberg etwas später als geplant erreicht.

Großer Dank geht wieder an alle Mitstreiter, die diese Fahrt unterstützt haben und alle die uns Fotos geschickt haben.

Nikolaus- und Lichterfahrten 2008

Am 13.12.2008 fanden wieder die traditionellen Nikolaus- und Lichterfahrten zwischen Schwarzenberg und Schlettau statt. Außerdem erreichten auch noch andere Sonderzüge, anlässlich der Bergparade, Schwarzenberg. Deren Lokomotiven wurden im Eisenbahnmuseum versorgt und somit waren über den Tag verteilt 5 betriebsfähige Dampflokomotiven im Eisenbahnmuseum zu erleben. Auch erreichte ein Sonderzug aus Schönberg, bestehend aus 4 "Ferkeltaxen" der Baureihe 772, das Eisenbahnmuseum. Die Bespannung unserer Sonderzüge übernahm 50 3648 des SEM in Chemnitz. Für die gute Zusammenarbeit sei den Kollegen aus Chemnitz herzlichst gedankt. Ein weiterer Großer Dank geht natürlich auch wieder an alle Mitstreiter unseres Vereins.

Vom Stellwerk gab es am Vormittag diesen Blick auf 50 3648, die auf die erste Fahrt nach Schlettau wartet.

Dampflokatmosphäre im Eisenbahnmuseum. Auf dem Kanal 52 8154 die einen Sonderzug aus Leipzig ins Erzgebirge brachte.

Im Bahnhof Markersbach begegnete unser Nikolauszug einem Sonderzug aus Berlin.

Der Nikolaussonderzug erklimmt die Steigung zum Markersbacher Viadukt.

Nach der Ankunft in Schlettau.

Inzwischen war auch der Sonderzug aus Berlin in Schwarzenberg angekommen und die Zuglokomotiven, 52 8047 und 52 8029, rücken ins Eisenbahnmuseum ein.

Am Abend erreichte noch 65 1049 mit dem Sonderzug aus Chemnitz Schwarzenberg. Auch die 65er ergänzte im Eisenbahnmuseum ihre Vorräte.

Die beiden Sonderzüge von VSE und SEM verkehrten gemeinsam als Lichterfahrt nach Schlettau. Hier die beiden Lokomotiven nach der Ankunft in Schlettau. 

Dieses Foto entstand während der abendlichen Überführungsfahrt des Triebwagensonderzuges in Reuth (V.)